Mehrzweckfahrzeug - Florian Seeg 11/1

Mehrzweckfahrzeug (MZF)

Baujahr: 2012

Aufbau: Walser

Das MZF dient hauptsächlich zum Transport von Mannschaft und Einsatzmitteln und wird bei kleineren bis mittleren Einsätzen als Einsatzleitfahrzeug verwendet.

Löschgruppenfahrzeug - Florian Seeg 40/1

Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12)

Baujahr: 1998

Aufbau: Ziegler

Das LF 16/12 wird zur Brandbekämpfung, aber auch zur Technischen Hilfeleistung verwendet. Hauptsächlich durch seinen 1600l – Wassertank, einer leistungsfähigen Pumpe, 4 Atemschutzgeräten, Schiebe – und Steckleitern sowie einer umfangreichen Ausrüstung zur Brandbekämpfung kann dieses Löschgruppenfahrzeug bei Bränden aller Art eingesetzt werden. Mit seinem Überdrucklüfter können verrauchte Wohnungen in kurzer Zeit rauchfrei und zugänglich gemacht werden. Durch seine zusätzliche Ausstattung zur Technischen Hilfeleistung findet das LF 16/12 ebenso Verwendung bei Verkehrsunfällen, Hochwasser und Sturmschäden.

Hilfeleistungslöschfahrzeug - Florian Seeg 40/2

Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20/16)

Baujahr: 2011

Aufbau: Walser

Durch die umfangreiche Beladung zur Technischen Hilfeleistung und Brandbekämpfung bietet das HLF ein schlagkräftiges Mittel zum Ersteinsatz bei Bränden ,Verkehrsunfällen und zur sonstigen Technischen Hilfeleistung. Bei der Feuerwehr Seeg rückt es dadurch als Ersteinsatzfahrzeug aus. Die löschtechnischen Einrichtungen bestehen u.a. aus dem 2000 Liter fassenden Wassertank, einem 150-Liter-Schaummitteltank, und einem Dachwerfer. Da alle 4 Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum gelagert sind, können sich die Atemschutztrupps bereits auf der Anfahrt ausrüsten. Die Ausrüstung zur Technischen Hilfeleistung umfasst unter anderem einen hydraulischen Rettungssatz mit Spreizer, Schneidgerät und Teleskoprettungszylindern, sowie Hebekissen, Abstützsysteme und eine LKW – Rettungsplattform. Ebenso stehen Trennschleifer, Säbelsäge, Tauchpumpe und ein 13-kVA-Stromerzeuger zur Verfügung. Bei Dunkelheit sorgt der pneumatische Lichtmast mit 6 Xenon-Leuchten für Licht. Neben einer Ausrüstung zur Höhenrettung befindet sich im Fahrzeug auch eine Wärmebildkamera.

Schlauchkraftwagen - Florian Seeg 57/1

Schlauchkraftwagen (SKW)

Baujahr: 1965

Aufbau: Magirus

Trotz seines hohen Alters leistet der SKW in Seeg unersetzbare Dienste. Mit seiner Beladung, bestehend aus einer Tragkraftspritze und vor allem 1500m Schläuche, die bereits in Buchten fertig gekuppelt im Heck lagern, kann so in kürzester Zeit eine Leitung von einer Löschwasserentnahmestelle zum Brandobjekt gelegt werden. In einer weitläufigen Gemeinde, mit oft weit außerhalb liegenden Weilern und Einödhöfen, wie in Seeg ist das ein unschlagbarer zeitlicher Vorteil.

Tragkraftspritzenfahrzeug - Florian Seeg 46/1

Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W) - Enzenstetten

Baujahr:

Aufbau: VW

Mit seinem eingebauten 800-Liter-Wassertank sowie der leistungsfähigen Tragkraftspritze leistet das TSF in der Außengruppe Enzenstetten seinen Dienst und kann so schnell Erstmaßnahmen einleiten, sowie bei größeren Einsätzen zur Verstärkung herangezogen werden.